MENU

FleethEin Ort der Zauberei ist Fleeth, wenn man der altslawischen Namensherkunft „vil“ folgt. Das Dorf selbst ist vom Kloster Eldena gegründet worden und wurde ebenfalls im 13. Jahrhundert an den Johanniterorden veräußert. Bereits aus dem 12. Jahrhundert stammt die hier befindliche Mühle, die ab 1802 als kombinierte Mahl- und Sägemühle genutzt wurde. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 2001, sind nur noch die Überreste der Fleether Mühle zu sehen. In direkter Nähe befinden sich ein Kanuverleih, ein Campingplatz und gastronomische Einrichtungen für Wasser- und Radwanderer.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.