MENU



Müritz-Nationalparkrunde
Radtour durch einen der schönsten Nationalparks Deutschlands.

Der Müritz Nationalpark ist zweifelsfrei einer der schönsten Nationalparke im Bundesgebiet. In der atemberaubenden Naturlandschaft des Müritz Nationalparks, in dem Wälder, Moore und Seen eine fantastische Kulisse bilden, ist man mit der Natur auf „Du und Du“. Die Fauna im Müritz Nationalpark wird geprägt durch den Fisch- und Seeadler, den Kranich, die Große Rohrdommel und natürlich die Waldbewohner wie den Rothirsch. Die Buchenwälder Serrahns im Ostteil des Müritz-Nationalpark gehören zum Weltnaturerbe. Unsere Erkundungstour beginnt in Blankenförde. Von hier aus geht es über eine wenig befahrene Straße in das kleine Dorf Babke, dass mit seiner Kirche zum Verweilen einlädt. Der Weg führt weiter in Richtung Granziner Mühle und über das Zartwitzer Kreuz nach Speck. Vor dem Ort Speck ist der Käflingsbergturm zu besteigen – von hier aus genießt man einen wundervollen Ausblick auf den Müritz-Nationalpark. In Schwarzenhof, dem nächsten Ort auf der Etappe, können in der Herbstzeit tausende Kraniche beobachtet werden. Weiter geht es den Radweg entlang nach Boek, wo im Gutshaus eine Ausstellung zum Verweilen einlädt und von dort aus über Amalienhof zurück nach Babke. Im Ort Granzin lohnt ein Abstecher zum hier befindlichen Töpferhof mit seinen liebevoll, handgefertigten Waren.